Erst begann der Boiler zu fauchen, dann zündete er nur noch sporadisch

                                                             und schließlich wollte er garnicht mehr zünden.

 

- Boiler freilegen und ausbauen

- Gerät zerlegen und defekten Brenner erneuern

- Gehäuse entrosten und beschichten

- Probelauf und wieder einbauen.

Neues und repariertes Altes -

 

- ein gebrauchtes super erhaltenes Vorzelt ist dazu gekommen
- einen multifuktionalen Sitzwürfel haben wir uns unter Zuhilfenahme
   unseres Polsteres angefertigt.
- der alte Satelitenreciever ist mit dem quäkenden Fernsehen von Bord gegangen,
   das kann das neue TV-Gerät alleine besser incl Sateliten finden.

Instandsetzung der Beifahrertür............

 

Altschaden durch Rost am Beifahrerfenster und

ein dummer Unfallschaden verbunden mit Korrosion.

Wasserhahn erneuert

und ein paar Kleinigkeiten ausgebessert

Sanierung des Hochdaches mit Bearbeitung von Vorschäden

und Laminierung der Dachkuppe, Lackierung,

Aufarbeitung des Dachfensters und

Nachrüstung von 2 seitlichen Ausstellfenstern.

Dachfenster instandsetzen 

 

Innenverkleidung ausbauen

Schanierschiene ausbauen

Klappfenster und feste Scheibe zerlegen 

innere Scheibe bis an Kleberand ausschneiden

Klebe- / Montagerand  3mm tief abfräsen

äußere Scheibe innen und aussen polieren

neue innere Plexiglasscheibe Verschlußaufnahmen bohren

Druckausgleichventile erneuern ( Selbstanfertigung ) und Löcher bohren

innere Scheibe mit ACRIFIX  1R 0192 einkleben und verfugen

gegebenenfalls Fläche für Dichtgummi nacharbeiten

Anbauteile montieren

Endmontage aller ausgebauten Teile

Zusatzfenster montieren

 

Schablone des Fensterrahmens anfertigen und Markierungen anbringen

Ecken Bohren, damit Material nicht ausreißt und Öffnung ausschneiden

Dämm-Material ausschneiden und entfernen

inm Inneren ebenfalls mit Schablone anzeichnen und ausschneiden 

Lautsprecherkabel verlängern und seitlich verlegen

Holzrahmen anfertigen und mit Innenhaut verkleben

Fenster probeweise einsetzen evtl Öffnung nacharbeiten

Fenster nach Lackierung des Daches einkleben

innere Fenstereinfassung in braun  passend zur Inneausstattung anfertigen

und anpassen  -   fertig

Mika´s angepaßter Wetterschutz hat sich jetzt

schon ein paar Wochen bewährt.

.... auch mit H-Kennzeichen ist immer was los (oder undicht).

.... die letzten Schritte und

Mika trägt endlich sein H-Kennzeichen.

..... in der Winterpause wurden die Polster aufgearbeitet,

Bezüge teilweise erneuert,

das Fahrgestell ( Federn und Stabilisator ) instandgesetzt,

Schweißarbeiten durchgeführt und der Bodenbelag erneuert.

Und im neuen Jahr ging es dann

mit H-Kennzeichen auf neue Touren.

Bodenbelag sanieren 

 

- Sitzbänke, Seitenwandverkleidungen und Anbauteile ( Einfaßleitsen etc )

   ausbauen

- Bodenbelag mit Hartfaserplatte und Isolierplatten entfernen

- Trennstelle  zwischen  hinterer Sitzbank und vor Schrankwand nach Schiebetür

- verrostetes Bodenblech aufarbeiten und  grundieren

- stark verrostete Gasleitung bis zur Trennstelle im Schrank erneuern

- Holzkeile Trennstelle Fahrerplatz / Wohnraum aus Siebdruckbrett erneuern

- Abdichtungen Bodenblech erneuern

- bei dieser Gelegenheit Abdeckung Tankgeber entfernen und Schlauch-

  stücke der Vor- und Rücklaufleitung ern ( sind fast immer porös und

  man kommt nie mehr so einfach dran )

- Isolierung aus hochverdichtetem Styrophor zuschneiden und einkleben

- anstelle der Hartfaserplatte eine ca 2mm starke Kuststoffplatte zuschneiden

  und mit Hartfaserplatte verkleben, dabei darauf achten, das Schnittstellen

  der einzelnen Schichten nicht übereinander liegen ( ca 10 cm Versatz )

- Übergang an der Trennstelle zum alten Belag im hinteren Bereich mit

  Kunststoffausgleichmasse  spachteln und schleifen

- restlichen alten Bodenbelag im hinteren Bereich anrauen und reinigen

- neuen Bodenbelag nach Wahl aber ohne Flies oder ähnlichem auf der Rückseite

  für  den gesamten   Innenraum in einem Stück zuschneiden, probeweise  

  einlegen und anpassen

- Boden im hinteren Bereich mit Kleber für nicht saugende Werkstoffe

  einstreichen,  ablüften lassen und Boden einkleben

- das gleiche im vorderen Bereich machen

- nach ausreichender Trockenzeit Abschlußleisten zuschneiden, bohren und

  montieren

- Innenausstattung und Zierteile einbauen

- Schnittkanten an den Möbeln mit Sanitärsilikon in  passender Farbe abdichten

 

Bei der Materialwahl gilt es immer die Gesamthöhe des Bodens zu beachten,

die durch die Sitzschienen bestimmt wird, da sonst die Sitzbank beim

verschieben klemmt.

....... auch im Jahr 2014 wurden die Spuren der Zeit

        und Nutzung beseitigt werden.        

....... eine Großbaustelle im Feb 2013

als Vorbereitung zum H-Kennzeichen.   

Montage von Original-Stützen "QuickLift" unter

den Einstiegen rechts und links

sowie Instandsetzung der beiden Einstiegkästen vorne.

Austausch des Bodenbelages in der Fahrerkabine.

      Spätsommer 2012        

Nachrüstung einer Markise

"Fiamma F45 S - Polarweiß - Blue Ocean 350",

Montage einer Heckbox auf dem Original Heckträger,

Umbau des Spannungswandlers auf WAECO IU 2512

und Anschluß eier Heckkamera.

Herbst 2011

 Mika im Herbst 2010 in der Schönheitsklink  ............

Es gibt immer etwas zu tun und zu ergattern ,,,,,,,

Die Renovierung bis zur ersten Tour ....

driver@mika-mobil.de